• Sie haben Fragen oder Anmerkungen? Tel.: 05141 - 299 50 60 |
  • Kontakt

07 Dezember 2022

bildbildbildbild

Heizkosten effektiv senken

Eine neue Generation Raumthermostate

20.10.2022

titel

epr/Jung.de

titel

epr/Jung.de

titel

epr/Jung.de

Beitrag teilen

(epr) Um Energie und Heizkosten zu sparen, muss man im Winter nicht frieren. Oft reichen schon relativ einfache Lösungen, um den Heizenergieverbrauch in Haus oder Wohnung effektiv zu senken. Der Schlüssel zur Energieeffizienz ist eine bedarfsgerechte Heizungssteuerung.

bild epr/Jung.de Die Raumthermostate sind passend zur übrigen Elektroinstallation in unterschiedlichen JUNG Schalterprogrammen erhältlich.

Hohe Energieverluste beim Stoßlüften, Wärmeanstieg durch viele Personen oder unterschiedliche Nutzungszeiten von Räumen – all das sind Gründe, aus denen Heizungsanlagen oft mehr verbrauchen als nötig. Mit vier neuen Raumthermostaten von JUNG für unterschiedliche Heizsysteme optimiert man die Temperaturregelung im Zuhause und spart so Ressourcen und Geld. Mit Funktionen wie internen und externen Temperaturfühlern, Temperatursturzerkennung oder Nachtabsenkung passen die neuen JUNG Thermostate die Raumtemperatur immer optimal an die jeweiligen Bedingungen an. Die Bedienung ist verständlich und auf das Wesentliche reduziert: Drehen und drücken – wie bei JUNG Drehdimmern. Wenn man den Drehknopf drückt, fährt die Heizungsanlage in den Frostschutzmodus. Für die Einstellung der Wohlfühltemperatur genügt das Drehen der Bedienstelle. Die Geräte eignen sich daher sowohl für den Heiz- als auch Kühlbetrieb. Sie verfügen über einen internen Temperaturfühler. Darüber hinaus regeln die Thermostate mit Temperatursturzerkennung die Heizung herab, wenn beispielsweise ein Fenster geöffnet ist. Sie können entweder mittels herkömmlicher 2-Punkt-Regelung oder Pulsweitenmodulation betrieben werden. Pulsweitenmodulation ist eine digitale Art der Steuerung, in der die Spannung in schneller Abfolge ein- und ausgeschaltet wird. Die Temperatur lässt sich dadurch wesentlich feiner und genauer regeln, der Wirkungsgrad der Heizung wird erhöht und man spart Energie und Heizkosten. Mithilfe einer mechanischen Bereichsbegrenzung lässt sich der maximal einstellbare Temperaturbereich individuell begrenzen. So vermeidet man, dass zum Beispiel Kinder die Heiztemperatur unbeabsichtigt erhöhen und Energie verschwendet wird.

Mehr Informationen gibt es im Internet unter www.jung.de. Für Beratung und Montage wendet man sich am besten an einen Elektrofachbetrieb in der Nähe, zu finden unter www.mein-elektroinstallateur.de.

Die an diesem Objekt beteiligten Firmen empfehlen sich

bild

Albrecht Jung GmbH & Co. KG

Weitere Berichte aus der Kategorie

Dies könnte Sie auch interessieren

Anzeige ad

© Copyright mvc.medien