• Sie haben Fragen oder Anmerkungen? Tel.: 05141 - 299 50 60 |
  • Kontakt

26 Mai 2022

bildbildbildbild

Energieunabhängigkeit beginnt auf dem eigenen Grundstück

Zaunelemente und Balkonverkleidungen zur Gewinnung von Solarstrom nutzen

09.05.2022

titel

djd/www.solarcarporte.de

titel

djd/www.solarcarporte.de

titel

djd/www.solarcarporte.de

Beitrag teilen

(djd). Unabhängiger werden von den öffentlichen Energienetzen, sich vor zukünftigen Preissteigerungen schützen und gleichzeitig etwas für die Umwelt tun: Diese Ziele lassen sich miteinander verbinden, indem man vom Stromverbraucher zum Stromerzeuger wird. Schließlich liefert die Sonne ökologische Energie frei Haus, auch an bedeckten Tagen. Die Solartechnik ist heute so ausgereift, dass sie über viele Jahre zuverlässig und klimafreundlich grünen Strom produziert. Die Möglichkeiten rund ums Haus sind keineswegs nur auf die üblichen Dachflächen beschränkt. Auch Zaun- und Sichtschutzelemente rund ums eigene Grundstück sowie Balkon- und Fassadenverkleidungen lassen sich als Installationsort für Photovoltaik (PV) nutzen.

bild djd/www.solarcarporte.de Auch als Balkonverkleidung sind die Solarelemente geeignet.

Ökoenergie frei Haus

Eine Grundstücksbegrenzung und ein Sichtschutz, der für das gewünschte Maß an Privatsphäre sorgt, müssen schließlich sein. Mit einem Solarzaun lässt sich das Notwendige mit dem Nützlichen verbinden. "PV-Elemente sind heutzutage so robust, langlebig und dünn im Aufbau, dass sie sich vielfältig nutzen lassen, bis hin zur blickdichten Einzäunung", erklärt der Solarzaun-Designer Oliver Hackney. Sein Tipp: Eine beidseitige Bestückung des Zauns mit PV-Systemen optimiert den eigenen Stromertrag weiter. Die gewonnene Ökoenergie lässt sich entweder direkt nutzen oder in einem Energiespeicher für später puffern. In jedem Fall wird somit weniger Strom aus dem öffentlichen Netz benötigt, die Hauseigentümer sparen auf Dauer nennenswerte Beträge. Hochwertige Technik wie die Duplex-Solar-Zaunelemente liefern selbst an bewölkten Tagen regenerative Energie. Nach Herstellerberechnungen reichen 25 laufende Zaunmeter für einen Solargewinn von bis zu 4.000 Kilowattstunden pro Jahr.

Solartechnik für das eigene Zuhause

Auf die Solarfunktion gewährt der Hersteller 30 Jahre Garantie, bei Glasbruchschäden wird kostenfreier Ersatz gestellt. Unter www.solarcarporte.de gibt es ausführliche Informationen dazu und eine Kontaktmöglichkeit. Bei der Optik der Zaunträger stehen viele Farben passend zur Fassade des Eigenheims zur Wahl, mit einer LED-Ambientebeleuchtung wird der Sichtschutz auch bei Dunkelheit zum Blickfang. Wichtig ist es, sich vor Ort vorab über die gültige Bauordnung zu informieren. Teilweise geben die Kommunen maximal erlaubte Zaunhöhen vor.

Weitere Berichte aus der Kategorie

Dies könnte Sie auch interessieren

Anzeige ad

© Copyright mvc.medien