• Sie haben Fragen oder Anmerkungen? Tel.: 05141 - 299 50 60 |
  • Kontakt

05 Februar 2023

bildbildbildbild

Solarwärme reduziert Heizkosten

jetzt checken, wie viel geht!

08.12.2022

titel

epr/AKOTEC

titel

epr/AKOTEC

titel

epr/AKOTEC

Beitrag teilen

(epr) Kann man seine Heizkosten effektiv senken, ohne frieren zu müssen? Ja, mit der Kombination aus Solarenergie und moderner Heiztechnik! Ob man seine Energiekosten so um bis zu 50 Prozent reduzieren kann, erfährt man jetzt durch einen kurzen Check beim Solarthermie-Spezialisten AKOTEC.

bild epr/AKOTEC Die Kollektoren einer AKOTEC Solarthermieanlage sind äußerst kompakt – daraus ergibt sich eine Vielzahl unterschiedlicher Montagemöglichkeiten.

Wegen der Energiekrise werden wir wohl in Zukunft für ein warmes Zuhause und heißes Wasser tiefer in die Tasche greifen müssen. Der Wechsel auf eine andere Heizungstechnologie oder einen anderen Energieträger ist teuer und gestaltet sich nicht immer einfach. Einen preisgünstigen sowie umweltschonenden Ausweg bietet dagegen die Nutzung von Solarwärme. Die Kombination aus Solarthermie und Heizungsanlage ist hocheffizient – Heizkosten lassen sich damit in den meisten Fällen halbieren. Der Clou: Gas-, Öl- oder Biomasseheizungen, die nicht älter als 20 Jahre sind, können meist problemlos nachgerüstet werden. Solarthermieanlagen sind flexibel – ihre Einsatzmöglichkeiten reichen von reiner Brauchwassererwärmung über Heizungsunterstützung bis hin zum reinen Solarenergie-Heizbetrieb. Auf Nummer sicher geht, wer dabei auf Voll-Vakuumröhrenkollektoren von AKOTEC setzt. Sie punkten nicht nur mit geringem Platzbedarf – dank flexibler Montagemöglichkeiten lassen sie sich nahezu überall installieren. Dazu kommt noch ihr Sicherheitsplus durch den integrierten Überhitzungsschutz. Der erste Schritt zu einer umweltschonenden Solarheizung führt über fachkundige Beratung. AKOTEC hat dafür ein Planungsblatt vorbereitet, das sich in nur wenigen Minuten ausfüllen lässt, sodass die passende Anlage schnell gefunden ist. Eine erste Einschätzung sowie Antworten auf noch offenen Fragen gibt das AKOTEC Team gerne telefonisch. Besonders attraktiv ist übrigens die Möglichkeit einer Förderung beim BAFA. Komponenten und Installation von Solaranlagen können mit bis zu 25 Prozent bezuschusst werden.

Mehr unter www.akotec.eu.

Die an diesem Objekt beteiligten Firmen empfehlen sich

bild

AkoTec Produktionsgesellschaft mbH

Weitere Berichte aus der Kategorie

Dies könnte Sie auch interessieren

Anzeige ad

© Copyright mvc.medien