• Sie haben Fragen oder Anmerkungen? Tel.: 05141 - 299 50 60 |
  • Kontakt

21 Mai 2024

bildbildbildbild

Zukunftsfähig heizen

Ob Neubau oder Sanierung: Luft-Wasser-Wärmepumpen sind in puncto Wirtschaftlichkeit, Umwelt und Effizienz eine hervorragende Wahl

08.05.2024

titel

(Foto: epr/Austria Email)

Beitrag teilen

(epr) Dass Umweltbewusstsein nicht bei Bio-Food, Recycling und E-Mobilität aufhört, ist kein Geheimnis. Vor allem im Bereich Bauen und Wohnen besteht Handlungsbedarf, schließlich entfällt ein Großteil der benötigten Energie auf den Wärmebedarf von Gebäuden. Insbesondere vor dem Hintergrund angestrebter Klimaziele sind energieeffiziente Systeme unausweichlich. Heizungswärmepumpen tragen den Gedanken einer ressourcenschonenden, effizienten Erwärmung unseres Zuhauses mit, da sie ihre Energie umweltfreundlich und kostenfrei aus der Umgebung gewinnen.

Das österreichische Traditionsunternehmen Austria Email bietet z. B. mit seinen Monoblock Luft-Wasser-Wärmepumpen ein zukunftsfähiges Produktprogramm, das durch hohe Effizienz, Verarbeitungs- und Materialqualität sowie Zuverlässigkeit überzeugt. Seit Kurzem wird die Range um die LWPM 16 erweitert – und somit neben der LWPM 8, 11 und 14 eine Wärmepumpe angeboten, die sich dank ihrer Leistung bis 16 kW sowie ihres leichten Einbaus besonders auch für die Sanierung eignet.

bild (Foto: epr/Austria Email)

Mit an Bord sind der bewährte, sehr flüsterleise Betrieb – nur 35 Dezibel bei 3 m Entfernung ermöglichen ein behagliches Wohnen und ungestörte Nächte für Bewohner und Nachbarn – sowie das dezente, coole Design des robusten Gehäuses. Ob Neubau oder Sanierung: Die Wärmepumpen bestehen aus einem Außen- und einem Innengerät. Wie bei allen Modellen der Programmfamilie sind auch bei der LWPM 16 alle wichtigen Komponenten des Systems sowie der vollständige Kältekreislauf im Außengerät integriert, das reibungslos bei Temperaturen von bis zu -20° C arbeiten kann. Je nach ausgewählter Leistung der Außeneinheit werden ganz nach Bedarf der Nutzer bzw. Bewohner die Komponenten Heizung mit integrierter Warmwasserbereitung oder externer Warmwasserbereitung für bspw. einen erhöhten Warmwasserkomfort ausgewählt.

Und das Beste: Sanierer können für die LWPM eine finanzielle Unterstützung nach der Bundesförderung für effiziente Gebäude (BEG) beantragen, denn die Heizungswärmepumpe ist als förderfähig gelistet. Welche Lösung zum Gebäude und eigenen Bedarf passt, lässt sich bei einer individuellen Beratung bestimmen. Zudem berät der Austria-Email-Förderservice auch in allen relevanten Fragen rund um die Möglichkeiten der finanziellen Förderung.

Weitere Informationen zur neuen LWPM 16 und zum Monoblock-Programm gibt es zudem unter www.austria-email.de und www.homeplaza.de.

Weitere Berichte aus der Kategorie

Dies könnte Sie auch interessieren

Anzeige ad

© Copyright mvc.medien