• Sie haben Fragen oder Anmerkungen? Tel.: 05141 - 299 50 60 |
  • Kontakt

14 Juni 2024

bildbildbildbild

Hausprogramm zur Baukostenbremse

Häuslebauer leiden unter steigenden Materialkosten. Gut, dass es Alternativen gibt

26.04.2023

titel

epr/Wolf-Haus

titel

epr/Wolf-Haus

Beitrag teilen

(epr) Angesichts der zahlreichen Herausforderungen steht der Hausbaumarkt in Deutschland auch im Jahr 2023 unter Druck. Die Corona-Krise, der Krieg in der Ukraine, die wirtschaftlichen Folgen von Inflation, Zinsen und alle damit verbundenen Auswirkungen auf Angebot, Nachfrage und Preise – die Unsicherheit ist derzeit immens.

Deshalb fragen sich viele angehende Hausbaufamilien, wann sie anfangen sollten, ein Haus zu bauen – und ob. Vor allem Materialkosten kennen derzeit nur eine Richtung: nach oben. Ein Ende dieser Entwicklung ist Experten zufolge nicht absehbar. Zum Glück helfen vorgedachte Lösungen dabei, Kosten zu sparen. So wie das Hausprogramm Family Plus von Wolf-Haus, das in drei Größen und mit zwei Dachformen bei unverändertem Grundriss ein attraktives Angebot für Familien darstellt, bei dem sie nicht auf die Qualität von individuell geplanten Architektenhäusern verzichten müssen. Erhältlich sind die Family Plus-Häuser bezugsfertig, schlüsselfertig oder als Ausbauhaus. Der Grundriss ist von einem der unternehmensinternen Architekten ganz auf die Bedürfnisse von Familien zugeschnitten. Zudem haben die Profis von Wolf-Haus darauf geachtet, unterschiedliche Gebäudeformen anzubieten, die sich in nahezu jedes Baugebiet einfügen: Zur Auswahl steht neben einem anderthalbgeschossigen Haus mit traditionellem Satteldach und einem zweigeschossigen Stadthause mit Walmdach, jeweils mit einer Wohn-/Nutzfläche von 130, 140 und 150 Quadratmetern, auch ein kompakter Bungalow. Die Ausstattung wird mit Produkten führender Markenhersteller – zumeist aus Deutschland – realisiert und ist dementsprechend hochwertig. Wer sich für ein Family Plus-Haus entscheidet, entlastet nicht nur das Bankkonto, sondern auch die Umwelt: Denn die Energiesparwand Öko-Line zeichnet sich durch ihre diffusionsoffene Bauweise und die Verwendung einer ökologischen Holzfaserdämmung durch hervorragende Energiespareigenschaften aus – ideale Grundvoraussetzungen also auch für die Beantragung von staatlichen Fördermitteln.

Mehr Infos unter www.wolf-haus.de.

Die an diesem Objekt beteiligten Firmen empfehlen sich

bild

Wolf-Haus GmbH

Weitere Berichte aus der Kategorie

Dies könnte Sie auch interessieren

Anzeige ad

© Copyright mvc.medien